SCKS Obersulmetingen e.V.
14Mrz/19

Viererpokal Oberschwaben 2018/2019: Knappes Aus im Halbfinale nach 2:2

Im Viererpokal Oberschwaben hat das Team des Schachclubs Königsspringer Obersulmetingen, in Besetzung Philipp Müller, Martin Heinzelmann, Andreas Gretzinger, Ulli Hengstberger, sich im Herbst für die Finalrunde in Ravensburg qualifiziert. Durch ein Freilos in der ersten Runde und einem 3:1 gegen die favorisierte Mannschaft der TG Biberach konnte der Einzug in die Finalrunde in Ravensburg ermöglicht werden. Im Halbfinale war die SF Mengen der Gegner. Nach Siegen von Ulli Hengstberger und Andreas Gretzinger stand es am Ende 2:2 und es musste die Feinwertung entscheiden. Da Mengen die Siege an den vorderen Brettern erringen konnten, zogen sie schließlich knapp ins Finale ein, in dem sie schließlich mit 1:3 dem neuen  Pokalsieger SC Weiße Dame Ulm unterlag.

(Link auf die Ergebnisse Viererpokal Oberschwaben 2018/2019)

veröffentlicht unter: News Kommentare
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.